Jusos Lichtenberg

Lisa-Marie Sager

Für die Jusos in die Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg (BVV)

 

Hi, ich bin Lisa, 23 Jahre jung, studiere Koreanistik und arbeite im Bereich Öffentlichkeitsarbeit für die SPD-Fraktion Lichtenberg.

Schon als Teenager war es mir wichtig, die unterschiedlichen Lebensrealitäten aller Menschen wahrzunehmen und Möglichkeiten zu schaffen, durch die Alle gleiche Chancen haben und frei von Diskriminierung leben können. (Nur konnte ich das damals nicht in so schöne Worte fassen. 😉)
Und auch wenn das Einigen utopisch vorkommen mag, es bedarf nur eines mutigen Vorstoßes, um einen großen Stein ins Rollen zu bringen. Außerdem: es ist 2021 – wird also langsam mal Zeit!

Strukturen, die nicht nur die Vielfalt unseres Bezirks sichtbarer machen, sondern auch in Notsituationen helfen können, sind für mich unabdingbar. Dazu gehören unter anderem Intergender-Toiletten, Safe Spaces, niedrigschwellige Hilfsangebote wie die Aktion „Noteingang“ und „Luisa ist hier“ sowie das frühzeitige sensibilisieren zu Themen wie Rassismus, Sexismus und Diskriminierung.

Mehrfache Diskriminierung müssen wir verstehen lernen und Strategien dagegen entwickeln!

Die Intersektionalitätsforschung beschäftigt sich viel mit den Belangen von Menschen, die von Mehrfachdiskriminierung betroffen sind. Auch das müssen wir in der Politik verstehen lernen und uns aktiv mit Betroffenen auseinandersetzen, um adäquat auf ihre Bedürfnisse einzugehen.

Wir haben mit Sicherheit noch einige Schritte zu gehen, bis wir eine so offene und tolerante Gesellschaft haben, dass sich tatsächlich alle wohl und sicher fühlen können. Aber wir können uns heute schon auf den Weg dahin machen – und das möchte ich gern, unter anderem in der BVV, mit anstoßen!

 

Junge Sozialisten in der SPD