Schlagwort-Archiv: Veranstaltungen

Wie nennen wir unsere Krise?


Lothar Binding[1] zu Gast bei den Jusos Lichtenberg

Am 23.11. konnten die Jusos Lichtenberg Lothar Binding, Mitglied des Deutschen Bundestages zu einer Diskussionsveranstaltung unter dem Thema „Europas Weg aus der Krise“ gewinnen. Etwa 30 Gäste, darunter auch viele Genossinnen und Genossen fanden den Weg in die Kiezspinne. Nach einleitenden Kurzvideos stieg Lothar Binding, der durch Abstimmungen im Plenum des Bundestages etwas später eintraf, direkt in seinen Vortrag ein. Darin erklärte er zentrale Begriffe, die im Umfeld der verschiedenen Krisen immer wieder auftauchen. Zentral war für ihn, zu erklären, dass es sich bei der aktuellen Situation mitnichten um eine Krise des Euro handelt. Verglichen mit ihrer Einführung, so Binding, steht die Währung besser da als zuvor. Vielmehr sei die aktuelle Situation geprägt durch eine Bankenkrise, eine Finanzmarktkrise sowie durch eine Staatsverschuldungskrise. Weiterlesen

Wölfe im Schafspelz – die NPD in der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg

Unter diesem Titel lud die SPD-Fraktion der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Lichtenberg am 03. Mai in die KULTSchule an der Sewanstraße. Die Eröffnung der Veranstaltung erfolgte durch den SPD-Fraktionsvorsitzenden der BVV Manfred Becker mit den Worten: „Die NPD zeigt sich in der Bezirksverordnetenversammlung auch ohne Schafspelz!“ Die rege Beteiligung durch Bürgerinnen und Bürger, Verbänden und anderen Parteien, unterstreicht die Bedeutung dieses Themas für Lichtenberg. Diese lauschten zuerst Ole Kreins (Mitglied der SPD-Fraktion Lichtenberg), Annika Eckel (Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus) und Eva Prausner (Licht Blicke – Netzwerk für Demokratie und Toleranz) und kamen anschließend in viele Wortbeiträgen und durch Fragestellungen selbst zu Wort.

wisp
Podium: E. Prausner, E. Gührs,
A. Eckel und O. Kreins (v.l.)

Ole Kreins informierte über die Arbeit und das Auftreten der NPD in der BVV, aber auch über das gemeinsame Vorgehen der Parteien in der BVV nach der Wahl 2005. So kam es beispielsweise dazu, dass die Anzahl der Ausschüsse begrenzt wurde, sodass kein Ausschuss durch die NPD geführt wird. Aber auch ein geschlossenes Ablehnen der Anträge der NPD durch alle demokratischen Parteien ist genauso üblich, wie, dass nur ein Vertreter der
demokratischen Parteien
gegen die Anträge spricht.
Weiterlesen

Neue Gesichter bei den Jusos Lichtenberg

Am vergangenen Samstag dem 21.11.2009 trafen sich neue und auch bekannte Gesichter der Jusos Lichtenberg zum gegenseitigen Kennenlernen und „Beschnuppern“ in der Begegnungsstätte NeLi Treff in der Eitelstraße in Mitten des Weitlingkiezes. Die Vorsitzende der Jusos Lichtenberg, Anne Meyer, begrüßte die Teilnehmer (noch einmal) fernab vom Zeitdruck der Sitzungen und auch der (zurzeit) abwesende Vorsitzende Stefan Unger stellte sich per Willkommensbrief den Neumitgliedern vor.

 

Neumitgliederseminar

Der Tag in ungezwungener Umgebung lud dazu ein, sich kennenzulernen und außerhalb der monatlichen Sitzungen mehr über die SPD, die Jusos zu erfahren und Spaß zu haben. So wurde nach der ausführlichen Vorstellungsrunde und die Erläuterung über die individuellen Eintrittsmotivationen, welche die Neumitglieder zu den Jusos geführt haben, gesprochen. Die Diskussion über parteipolitisches Engagement ist immer wieder anregend und erfrischend. Im Verlauf des Vormittags wurde der Aufbau der Jusos und der SPD erläutert. Auch die Partizipationsmöglichkeiten jedes Einzelnen wurden durch den Verbandsaufbau aufgezeigt! Beim gemeinsamen Mittagsessen kamen dann die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die unterschiedlichsten Themen wie beispielsweise Rechtsextremismus, Hochschulwesen oder auch die neue Schulreform ins Gespräch.  

Weiterlesen

Peer Steinbrück zu Besuch in Lichtenberg

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Fraktion vor Ort“ der SPD-Bundestagsfraktion diskutierten am 27. Mai etwa 150 Lichtenberger Bürger mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück. Die sehr gut besuchte Veranstaltung im Manfred-von-Ardenne-Gymnasium wurde von unserem Bundestagskandidaten Andreas Geisel moderiert. Im Mittelpunkt stand ein Vortrag Peer Steinbrücks zur aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise, an den sich Fragen der Bürger anschlossen.

Steinbrück betonte, dass es für die Lösung der Krise kein Patentrezept gebe. Er erklärte, die Sicherung von Arbeitsplätzen habe oberste Priorität. Vor diesem Hintergrund seien die beiden Konjunkturpakete und die Maßnahmen zur Sicherung des Bankenwesens zu verstehen. Dafür sei es auch notwendig, dass der Staat jetzt neue Schulden mache. Um eine weitere Staatsverschuldung zu begrenzen, habe sich die Koalition auf eine Schuldenbremse geeinigt.

Die SPD, so Steinbrück weiter, setze sich dafür ein, dass es nach dem Ende der Krise kein Zurück zum besonders von der FDP propagierten Marktradikalismus gibt. Stattdessen wollen wir, dass der Staat seiner Verantwortung gerecht wird und künfitg Exzessen auf den Finanzmärkten vorbeugt. Dazu gehört besonders die Entwicklung verbindlicher Regeln für die internationalen Finanzmärkte, um zu verhindern, dass eine solche Krise erneut auftritt.

(Fotos: Marcel Gäding)

Diskussion der Lichtenberger KandidatInnen für den Deutschen Bundestag

Lichtenbergs Kandidaten im Superwahljahr:
Beim Bürgerforum am 1. Mai 2009 in Hohenschönhausen an der Falkenberger Chaussee nahmen erstmals die Kandidaten für den Bundestag teil – darunter Andreas Geisel, unser Direktkandidat in Lichtenberg.
Bei dieser Gesprächsrunde stellten sich die KandidatInnen Fragen von Bürgerinnen und Bürgern und schilderten ihre Motivation, für die Wahl zum Deutschen Bundestag zu kandidieren.