Schlagwort-Archiv: Landesdelegiertenkonferenz

Anne Meyer kandidiert als stellvertretende Vorsitzende der Jusos Berlin

Für den Lichtenberger Kreisverband der Jusos ist es eine große  Freude und Ehre, das Anne Meyer ihre Kandidatur für das Amt der stellvertretenden Juso-Landesvorsitzenden verkündet hat. 

Anne Meyer ist seit acht Jahren aktiv bei den Jusos und möchte den Landesverband mit ihren Themenschwerpunkten Innen-, Kommunal- und Bildungspolitik voranbringen.

Ein ausführliches Bewerbungsschreiben Kandidatur Anne Meyer.

Weiterlesen

Wahlergebnisse ernst nehmen, kritisch hinterfragen und entschlossen handeln

Folgender Initiativantrag hat die Delegation der Jusos Lichtenberg bei der Landesdelegiertenkonferenz der Jusos Berlin am 05.10.2013 eingebracht. Er wurde von dieser mehrheitlich beschlossen:

Wahlergebnisse ernst nehmen, kritisch hinterfragen und entschlossen handeln

Es gilt festzuhalten, dass die Wahl für die SPD eine Niederlage ist. Diese Niederlage wird in allen Gliederungen der Partei ausgewertet und breit sowie für die Mitglieder transparent diskutiert. Das begrüßen wir und fordern eine starke Beteiligung der Mitglieder im Auswerte- und Analyseprozess weiter ein.

Doch auch wir Jusos müssen die Wahlergebnisse annehmen, hinterfragen und diskutieren. Wir Jusos können auf unsere Wähler_innengruppe nicht von einem erfolgreichen Wahlausgang sprechen. Zwar haben wir bei den Jungwähler_innen rund 8 Prozent zugelegt im Vergleich zu 2009, aber wir müssen auch festhalten, dass wir 2009 ein Minus von rund 18 Prozent im Vergleich zu 2005 eingefahren haben.

Vergleichen wir als unser Ergebnis von 2013 mit dem von 2005 sprechen wir immer demnach von einem Minus von mehr als 10 Prozent bei den Jungwähler_innen. Das ist zu hoch und das ist eine Niederlage, wenn wir als Jusos den Anspruch haben, die Organisation zu sein, welche die Jungwähler_innen im Parteispektrum mehrheitlich vertritt!

Noch drastischer wird die Analyse, wenn wir die U18 Wahl, welche für die Jusos eine hohe Bedeutung besitzt, zu Grunde legen! Hier hat die CDU auf Bundesebene 27 Prozent geholt und die SPD nur 20 Prozent. Vergleicht man sogar den Trend, verlieren die Sozialdemokraten bei den jungen Menschen immer stärker.

Es wird damit deutlich, dass die Jugend nicht mehr automatisch links wählt, weil es cool oder rebellisch ist. Die SPD und somit die Jusos, haben die Deutungshoheit bei den Jungwähler_innen verloren. Diese muss wieder zurückgewonnen werden. Diesen Anspruch formulieren die Jusos in ihrem Handeln.

In Berlin gelang der SPD bei der U18 Wahl ein Ergebnis von 20, 8 Prozent und der CDU ein Ergebnis von 20,3 Prozent. Der Vorsprung ist demnach nur minimal und muss uns stark zu denken geben.

Es wird deutlich, wir sind nicht mehr die deutliche Stimme der jungen Menschen die wir mal waren. Wir sprechen junge Wählerinnen und Wähler nicht mehr in dem Maße an, wie es noch 2005 oder 2002 der Fall war! Wir besitzen nicht mehr die Deutungshoheit bei den JungwählerInnen.

Es wird die Aufgabe der Berliner Jusos sein, das Handeln der Sozialdemokraten_innen im Berliner Abgeordnetenhaus kritisch zu betrachten und immer wieder darauf hinzuweisen, dass Politik in unserer Stadt auch die jungen Menschen ansprechen muss. Dazu gehören eine lebendige und alternative Clubszene, ein ausreichendes Kulturangebote, aber eben auch genügend bezahlbarer Wohnraum für WG’s oder Ein- bis Zweiraumwohnungen, genügend Ausbildungs- und Studienplätze sowie eine sicherer Perspektive nach Schule, nach Ausbildung und nach der Universität.

Dies muss folgende Konsequenzen bedeuten:

Weiterlesen

Unsere Landesdelegiertenkonferenz am 5. Oktober 2013

Am 5. Oktober 2013 findet die zweite Landesdelegiertenkonferenz in diesem Jahr statt. Tagungsort ist das Schloss 19 des SJD – Die Falken Landesverband Berlin in der Schlossstr. 19, 14059 Berlin. Auf der Tagesordnung steht die Diskussion vieler spannender Anträge und interessante Debatten mit verschiedenen Gästen, außerdem wird die Delegation zum Juso-Bundeskongress neu gewählt.

Die Einladung mit allen weiteren Informationen könnt Ihr hier herunterladen.

Das Antragsbuch mit der Geschäfts- und Tagesordnung bekommt ihr hier.

Jusos Berlin unterstützen Erik Gührs auf SPD-Landesliste und legen Wahlkampfschwerpunkte fest

Die Jusos Berlin haben am Samstag im Rahmen ihrer Landesdelegiertenkonferenz einmütig Erik Gührs für einen aussichtsreichen Listenplatz auf der SPD-Landesliste für die Bundestagswahlen nominiert. Erik Gührs ist aktives Juso-Mitglied und der jüngste der zwölf Kandidatinnen und Kandidaten der Berliner SPD. Mit ihm zusammen wird die Jugendorganisation der Berliner SPD in den Bundestagswahlkampf ziehen und für eine offene Gesellschaft und eine soziale Stadt kämpfen.

Hierzu erklärt Kevin Kühnert, Vorsitzender der Jusos Berlin: „Mit Erik Gührs tritt ein langjähriger und erfahrener Jusos für die SPD zur Bundestagswahl an, der klar für linke Juso-Positionen steht. Wir stehen voll und ganz hinter Erik Gührs.“

Anlässlich seiner Nominierung erklärt Erik Gührs: „Ich freue mich über die Unterstützung der Berliner Jusos und den gemeinsamen Wahlkampf. Jetzt gilt es, junge Menschen davon zu überzeugen, dass ein echter Politikwechsel nur mit der SPD möglich ist.“

Erik Gührs ist Direktkandidat der SPD im Wahlkreis Berlin-Lichtenberg. Der 30-jährige Physiker ist seit vielen Jahren aktives Juso-Mitglied und steht für die Themen Vereinbarkeit von Familie und Beruf und sowie soziale Mieten. In der jüngsten Vergangenheit hat er sich als Vorsitzender der SPD-Fraktion im Lichtenberger Bezirksparlament um die Sicherung der Lichtenberger Jugendclubs verdient gemacht.

Mit einem ebenfalls am Samstag beschlossenen Leitantrag haben die Berliner Jusos die Weichen für den Wahlkampf gestellt. Einen besonderen Schwerpunkt werden sie hierbei auf die Themen Arbeit und Ausbildung, Gleichstellung, Migration und Integration, soziale Stadt und Kampf gegen Rechts legen. Wesentliche inhaltliche Übereinstimmungen in diesen Themenfeldern sollen nach dem Willen der 81 Delegierten die Voraussetzung für die Unterstützung von Direktkandidatinnen und –kandidaten der SPD im anstehenden Wahlkampf sein. Darüber hinaus haben sich die Berliner Jusos für einen kategorischen Ausschluss jedweder Koalition der SPD mit einer derzeit im Bund regierenden Partei ausgesprochen.

Einladung zur Sitzung der Jusos Lichtenberg zum Thema Kinderarmut

Einladung zur Juso-Sitzung am 11.04.2013

Liebe Jusos, liebe Interessierte,

der Vorstand der Jusos-Lichtenberg lädt euch hiermit herzlich zu unserer Sitzung im Jahr April ein. Achtung wir tagen nicht im Kreisbüro und wir tagen schon am Donnerstag.

Wir werden uns in der Sitzung dem Thema Kinderarmut widmen. Wir wollen jedoch nicht nur theoretisch darüber debattieren, sondern uns vor Ort ein Bild über Kinderarmut in unserer Stadt machen. Wir freuen uns darüber, dass wir hierzu in einer Einrichtung tagen können, die sich mit dem Thema Kinderarmut gut auskennt und täglich damit umgehen muss. Der FamilienANlauf Hohenschönhausen und dessen Leiterin Frau Bellack werden uns aus der Praxis berichten und Ursachen für die Entstehung von Kinderarmut benennen können. Gleichzeitig wird Erik Gührs, als Bundestagskandidat und Mitglied des Jugendhilfeausschusses in Lichtenberg, über sozialdemokratische Antworten berichten, wie Kinderarmut in Deutschland verhindert werden kann.

Sitzungsort: FamilienaANlauf Hohenschönhausen (FAN),  Wiecker Str. 3c; 13051 Berlin

Beginn der Sitzung: 18:30 Uhr; 11.04.2013

Des Weiteren wollen wir die Landesdelegiertenkonferenz der Jusos Berlin vorbesprechen. Die Lichtenberger-Delegierten haben sich hierzu getroffen und die Anträge beraten. Das Antragsbuch der Landesdelegiertenkonferenz findest du unter folgendem Link:  http://www.jusosberlin.de/wp-content/uploads/2013/03/Antragsbuch_LDK_1_2013.pdf

Folgende Tagesordnung wird vorgeschlagen:

  1. Begrüßung und Bestätigung der Tagesordnung
  2. Kinderarmut lokal begegnen und bekämpfen

Referenten: Frau Bellack (Leiterin FAN) und Erik Gührs (SPD)

  1. Beschluss des Protokolls
  2. Aktuelle Politische Lage
  3. Vorbereitung Landesdelegiertenkonferenz der Jusos Berlin
  4. Anträge
  5. Termine und Berichte
    1. Bericht Wahlkampfklausur
    2. Grillen in den Mai
  6. Feedback an den Vorstand
  7. Sonstiges

Wir freuen uns auf euch

 

Beschlussbuch der zweiten Landesdelegiertenkonferenz der Jusos-Berlin ist online

Liebe Jusos, liebe Unterstützer_innen,

das Beschlussbuch der zweiten Landesdelgiertenkonferenz der Berliner Jusos ist online. Für all diejenigen, dich sich für die beschlossenen Anträge interessieren, sie der Link hier empfohlen.

Selbstverständlich sind auch Anträge der Jusos-Lichtenberg dabei und ein aktueller Beschluss zur Personaleinsparung in den Berliner Bezirken.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen.

Geschlechtergerechtigkeit bei den Jusos

In unserer März-Sitzung beschäftigten wir uns gleich mit drei Schwerpunktthemen. So standen Berichte der viele Ereignisse in den letzten Wochen, die Jahresarbeitsplanung und einige Anträge auf der Tagesordnung.

Als erstes starteten wir mit dem Bericht von der Kreisdelegiertenversammlung der SPD-Lichtenberg. Auf dieser wurde ein neuer Vorstand gewählt. Die stellvertretende Kreisvorsitzende Theodora Gionova-Bush berichtet uns hierbei von den Plänen und Zielen des neues Vorstandes. Gemeinsam mit ihr diskutierten wir über Nachwuchsförderung in der Politik und den Ansprüchen an einer kinder- und jugendfreundlichen Politik. Aber auch die Frauenförderung wurde an dieser Stelle schon thematisiert. Es freute uns um so mehr zu erfahren, dass dies durch den neuen Kreisvorsitzenden Ole Kreins als Chefsache deklariet wurde. An dieser Stelle wollen wir dem neuen Vorstand noch einmal alles Gute wünschen und stets eine erfolgreiche Arbeit. Wir bedanken uns bei Theodora für eine spannende und interessante Diskussion.

Der nächste Teil der Berichte befasste sich mit der Landesdelegiertenkonferenz (LDK) der Jusos-Berlin. Auch dort wurde ein neuer Vorstand gewählt. An dieser Stelle wollen wir auch Kevin Kühnert viel Erfolg bei der Arbeit mit seinem Vorstand wünschen. Neben den Wahlen standen zudem viele Anträge und Resolutionen zur Beratung auf der LDK. Hierbei waren auch einige aus Lichtenberg dabei. Wir freuen uns sehr, dass diese alle angenommen wurden.

Mehr Informationen zu der KDV und der LDK finden sich in dem hier genannten Artikel: http://jusos-lichtenberg.de/allgemein/spannendes-und-erfolgreiches-wochenende-fur-die-jusos-lichtenberg

Weiterlesen

Spannendes und erfolgreiches Wochenende für die Jusos Lichtenberg

Ein spannendes Wochenende begann für uns Jusos am Samstagmorgen  in Lichtenberg mit der Kreisdelegiertenversammlung (KDV) der SPD-Lichtenberg . Dort stellte sich unser Juso-Mitglied Ole Kreins (MdA) zur Wahl des Kreisvorsitzenden. In seiner Rede zur Wahl forderte der Juso-Vorsitzende Kevin Hönicke: „Ich erwarte von dem neuen Vorsitzenden, dass er nicht nur auf der Brücke die Kommandos gibt, sondern auch im Maschinenraum die Kohlen mit in Feuer wirft. Der Kreis Lichtenberg muss die Politik für den Bezirk Lichtenberg machen, die dieser braucht: soziale und gerecht für Jung bis Alt. “ Ole Kreins machte noch einmal deutlich, dass er Politik links von der Mitte gestaltet. Diese Aussage wird selbstverständlich von uns Jusos ernst genommen und in der Umsetzung überprüft. Zudem forderte Ole Kreins zu den Diskussionen, ob noch ein weiterer Kandidat neben Michael Müller für den Landesvorsitz kandidiert: „Raus aus den Hinterzimmern, rein in die Debatte über die Zukunft der Stadt!“

Mit deutlicher Mehrheit wurden Ole Kreins zum Kreisvorsitzenden und Christian Paulus zum Kreisschriftführer gewählt. Wir gratulieren nicht nur unseren Jusos, sondern dem kompletten Vorstand zur erfolgreichen Wahl. Wir wünschen hierbei eine erfolgreiche Arbeit und viele gute Taten.

Weiterlesen

Einladung zur Maisitzung

Liebe Jusos, liebe Interessierte,

hiermit laden wir euch zur nächsten Jusossitzung am 25.05. um 18:30 Uhr ins Kreisbüro (Rathausstraße 7, 10367 Berlin) ein. In der Anlage erhaltet ihr das Protokoll und einen Antrag.

Unser Vorschlag zur Tagesordnung lautet wie folgt:

1.       Begrüßung

2.       Beschluss der Tagesordnung

3.       Protokoll

4.       Kommunalwahlprogramm Lichtenberg

  a.       Zusammenfassung durch Vorstand

  b.      eventuelle Änderungsanträge

5.       Antragslage zur Landesdelegiertenkonferenz

Link zum Antragsbuch: http://www.jusosberlin.de/uploads/media/Antragsbuch1._LDK_2011.pdf

6.       Anträge

7.       Berichte und Termine

  a.       Kreisklausur, Wahlkampf, Kreistour etc.

8.       Sonstiges

 Wir freuen uns, euch bei uns zu begrüßen.

 Mit solidarischen Grüßen

der Vorstand