Schlagwort-Archiv: equal pay day

Equal Pay Day 2014

Liebe Genossinnen und Genossen,

am 8. März sind wir gemeinsam mit 5000 Menschen für die Rechte von Frauen* auf die Straße gegangen. Die bisher errungenen Erfolge auf dem Weg zur Gleichstellung dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass Frauen* in dieser Gesellschaft weiterhin schlechter gestellt sind als Männer. Ein Aspekt gegen den wir kämpfen ist die gewaltige Schieflage auf dem Arbeitsmarkt. Frauen* arbeiten oft in prekären Beschäftigungsverhältnissen, werden häufig in der selben Position schlechter bezahlt als ihre männliche Kollegen, stellen den Großteil derer, die in Teilzeit oder im Niedriglohnsektor beschäftigt sind, jedoch die Minderheit in den Spitzenpositionen. Aus dieser massiven Schieflage ergibt sich, dass Frauen* insgesamt immer noch 22 % (!) weniger als Männer verdienen.
Lasst uns am Equal Pay Day gemeinsam gegen diese gewaltige Schieflage am Arbeitsmarkt auf die Straße gehen.
Dieses Jahr fällt dieser auf den 21. März! Das ist der Tag bis zu dem Frauen* arbeiten müssen, um das zu verdienen was Männer bis zum 31.12 des Vorjahres verdient haben.
Auch wir wollen an diesem Tag raus gehen und auf den Gender_Pay_Gap aufmerksam machen, und zwar ab 15Uhr unter dem Motto „Für Sie heute ein kleineres Stück vom Kuchen“ vor der Marheineke Markthalle (Bergmannstr./ Marheinekeplatz 15, 10961 Berlin). Wir verteilen Postkarten und Kuchenstücke mit einem 78%-Fähnchen und werden mit Passantinnen Moustache-Fotos unter dem Motto „Krieg ich jetzt mehr Kohle?!“ machen!
Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele von euch daran beteiligen.
Auch bei der Kundgebung am Brandenburger Tor um 12Uhr werden wir vor Ort sein. Wer schon an dieser teilnehmen möchte, kann dann von dort gemeinsam mit uns zur Aktion gehen.

Jusos Lichtenberg machen auf Equal-Pay-Day aufmerksam

Am 21.03. war Equal-Pay-Day, also der Tag bis den die Frau durchschnittlich arbeiten muss, damit sie mit ihrem Jahresgehalt plus dem Gehalt aus den weiteren drei Monaten auf das gleiche Jahresgehalt kommt wie ihre männlichen Kollegen. Was der Mann in 12 Monaten verdient, verdient die durchschnittliche Frau im gleichen Beruf also erst in 15 Monaten.

Der Tag soll auf die ungerechte Bezahlung zwischen Mann und Frau aufmerksam machen und verdeutlichen, dass in unserem Land die Arbeit nicht gleich viel wert ist, sondern das Geschlecht darüber bestimmt, wer mehr und wer weniger bekommt.

Wir Jusos treten seit Jahren dafür ein, dass es gleichen Lohn für gleiche Arbeit geben muss und die Gehaltslücke zwischen Mann und Frau nicht existieren darf.

Dieses Jahr verteilten wir in Lichtenberg Zeitschriften von der Senatsverwaltung. In dieser wurde anschaulich und ausführlich auf die Problematik und den Equal-Pay-Day aufmerksam gemacht. Trotz Kälte kam der Spaß und die Gespräche nicht zu kurz.