Spannendes und erfolgreiches Wochenende für die Jusos Lichtenberg

Ein spannendes Wochenende begann für uns Jusos am Samstagmorgen  in Lichtenberg mit der Kreisdelegiertenversammlung (KDV) der SPD-Lichtenberg . Dort stellte sich unser Juso-Mitglied Ole Kreins (MdA) zur Wahl des Kreisvorsitzenden. In seiner Rede zur Wahl forderte der Juso-Vorsitzende Kevin Hönicke: „Ich erwarte von dem neuen Vorsitzenden, dass er nicht nur auf der Brücke die Kommandos gibt, sondern auch im Maschinenraum die Kohlen mit in Feuer wirft. Der Kreis Lichtenberg muss die Politik für den Bezirk Lichtenberg machen, die dieser braucht: soziale und gerecht für Jung bis Alt. “ Ole Kreins machte noch einmal deutlich, dass er Politik links von der Mitte gestaltet. Diese Aussage wird selbstverständlich von uns Jusos ernst genommen und in der Umsetzung überprüft. Zudem forderte Ole Kreins zu den Diskussionen, ob noch ein weiterer Kandidat neben Michael Müller für den Landesvorsitz kandidiert: „Raus aus den Hinterzimmern, rein in die Debatte über die Zukunft der Stadt!“

Mit deutlicher Mehrheit wurden Ole Kreins zum Kreisvorsitzenden und Christian Paulus zum Kreisschriftführer gewählt. Wir gratulieren nicht nur unseren Jusos, sondern dem kompletten Vorstand zur erfolgreichen Wahl. Wir wünschen hierbei eine erfolgreiche Arbeit und viele gute Taten.

Zum neuen Vorstand der SPD-Lichtenberg gehören auch die Jusos Stefan Unger, Anne Meyer, Henning Fahrenberg, Ulrike Reinke, Max Krieger, Erik Gührs, Gregor Köhlsch und Kevin Hönicke. Euch allen wünschen wir frohes und erfolgreiches Schaffen. Besonders wollen wir auch Anne Meyer und Kevin Hönicke zur Wahl als Landesparteitagsdelegierte gratulieren. Wir freuen uns, dass auch die Jusos-Lichtenberg die Landespolitik der SPD deutlich mit gestalten können.

Auf der KDV behandelten wir unter Anderem einen Antrag der Mitglieder des Juso-Vorstandes, welcher forderte, dass es zu keinen weiteren Erhöhungen in den Fahrpreisen für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) kommen soll. Diese wurde nach einer langen Debatte mit Änderungen durch die KDV angenommen. Zudem wurde beschlossen, dass in ganz Berlin ein einheitlicher Preis für freie Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und Familieförderung gezahlt werden soll. Der Abwärtsspirale durch Zweisung des Landes mittels Medianrechnungen sollen hierbei entgegen gewirkt werden. Die SPD-Lichtenberg fordert hier ein gleichen Preis für gleiche Arbeit.

Auf der Landesdelegiertenkonferenz (LDK) der Jusos-Berlin, welche am Samstagabend gestartet ist und am Sonntagabend endete, wählten wir Kevin Kühnert zum neuen Vorsitzenden der Jusos-Berlin. Auch unserem gemeinsamen Kandidaten mit den Verbänden Marzahn-Hellersdorf und Treptow-Köpenick Nico Schmolke wollen wir zur erfolgreichen Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden der Jusos-Berlin gratulieren. Anne Meyer und Max Krieger wurden als Vertreter für Lichtenberg im erweiterten Landesvorstand gewählt. Auch hier eine herzliche Gratulation.

Die LDK wurde jedoch nicht nur für Wahlen genutzt, sondern errungen die Delegierten auch konkrete Forderungen durch die Behandlung einer Vielzahl von Anträgen und Resolutionen. Hierzu zählen vor allem die Solidarität mit den Streikenden im öffentlichen Dienst, sowie die konkrete Forderung, dass die Fahrpreiserhöhungen im öffentlichen Personennahverkehr wieder zurückgenommen werden müssen. Auch sprachen sich die Delegierten einstimmig dafür aus, dass Aufgaben der Polizei nicht an Private Unternehmen abgegeben werden darf. Diese Resolution brachten wir als Jusos-Lichtenberg ein, nachdem die Meldungen am Samstag durch die Presse geisterten. Alle Anträge aus Lichtenberg erhielten eine Mehrheit. Dadurch wird deutlich, dass die Jusos aus Lichtenberg Politik für Berlin gestaltet. Dies stärkt uns in unserer Arbeit.
Wir werden auch in den kommenden Monaten inhaltlich so arbeiten, dass wir Inhalte setzen können, welche zum einen konkret für Lichtenberg stehen, aber auch die jungen Menschen in Berlin betreffen.

Ein Gedanke zu „Spannendes und erfolgreiches Wochenende für die Jusos Lichtenberg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.