„Rosa & Karl“-Auftaktdiskussion mit anschließender Party

Liebe Genossinnen und Genossen,

 das neue Jahr hat kaum begonnen, da lassen wir es schon so richtig krachen. Mit unserer Initiative für ein alternatives „Rosa und Karl“-Gedenken haben wir Jusos zusammen mit unseren BündnispartnerInnen seit einigen Wochen eine breite Debatte innerhalb verschiedener (linker) Medien und Organisationen angestoßen.
Wer sich diesbezüglich nochmal einen kleinen Eindruck verschaffen möchte, kann z.B. das Interview mit Fabian Weißbarth in der taz lesen: https://www.taz.de/!107679/
Bevor wir jedoch am 13. Januar (11 Uhr, Olof-Palme-Platz) Rosa und Karl Gedenken, wollen wir morgen Abend mit einer Podiumsdiskussion in unsere Veranstaltungswoche starten. Im Anschluss wird es eine Party geben, die Ihr euch ebenfalls nicht entgehen lassen solltet.
„Rosa & Karl“-Auftaktdiskussion mit anschließender Party

Beginn: 21 Uhr
Location: ZMF; Brunnenstraße 10, 10119 Berlin-Mitte (Hinterhof!)


Die Auftaktparty mit Kai Kani (sgz/deine lieblingsraver), Bikibiki (love techno – hate germany), Reducation, tba findet direkt im Anschluss an gleicher Stelle statt. Der Clou: Wer zur Diskussion kommt zahlt für die Party keinen Eintritt mehr. Außerdem habt Ihr vor Ort die Möglichkeit Euch noch mit „Rosa & Karl“-Material einzudecken. Diverse Aufkleber und die echt schicken Bündnisplakate warten darauf in Berlin verklebt zu werden, passen aber sicherlich genau so gut über Euren Schreibtisch oder in die WG-Küche.

Infos zum Bündnis, der Aktionswoche und der Demo: http://rosaundkarl.blogsport.de/
Auf Facebook Fan von „Rosa & Karl“  werden: http://www.facebook.com/pages/Rosa-Karl

Wir würden uns freuen, wenn Ihr zahlreich zur Diskussion und zur Party kommt und damit zum Erfolg dieser zu großen Teilen jungsozialistisch geprägten Initiative beitragt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.