Neue Gesichter bei den Jusos Lichtenberg

Am vergangenen Samstag dem 21.11.2009 trafen sich neue und auch bekannte Gesichter der Jusos Lichtenberg zum gegenseitigen Kennenlernen und „Beschnuppern“ in der Begegnungsstätte NeLi Treff in der Eitelstraße in Mitten des Weitlingkiezes. Die Vorsitzende der Jusos Lichtenberg, Anne Meyer, begrüßte die Teilnehmer (noch einmal) fernab vom Zeitdruck der Sitzungen und auch der (zurzeit) abwesende Vorsitzende Stefan Unger stellte sich per Willkommensbrief den Neumitgliedern vor.

 

Neumitgliederseminar

Der Tag in ungezwungener Umgebung lud dazu ein, sich kennenzulernen und außerhalb der monatlichen Sitzungen mehr über die SPD, die Jusos zu erfahren und Spaß zu haben. So wurde nach der ausführlichen Vorstellungsrunde und die Erläuterung über die individuellen Eintrittsmotivationen, welche die Neumitglieder zu den Jusos geführt haben, gesprochen. Die Diskussion über parteipolitisches Engagement ist immer wieder anregend und erfrischend. Im Verlauf des Vormittags wurde der Aufbau der Jusos und der SPD erläutert. Auch die Partizipationsmöglichkeiten jedes Einzelnen wurden durch den Verbandsaufbau aufgezeigt! Beim gemeinsamen Mittagsessen kamen dann die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die unterschiedlichsten Themen wie beispielsweise Rechtsextremismus, Hochschulwesen oder auch die neue Schulreform ins Gespräch.  

Nach dem Mittagessen begrüßten wir den Kreisvorsitzenden der SPD Lichtenberg Andreas Geisel. Dieser stellte sich vor und nutzte die Gelegenheit sich den NeumitgliederInnen vorzustellen. Einen Hinweis gab er allen mit auf den Weg: „Mischt Euch ein, formuliert Eure Ziele und macht die Ellenbogen breit! Steht für Eure Ideale und Ziele ein!“

In der anschließenden thematischen Arbeit ließen wir uns erst von zwei Mitgliedern der Jusos-Lichtenberg und zugleich Verordnete der Bezirksverordnetenversammlung für die SPD-Lichtenberg über Rechtextremismus und die NPD in unserem Bezirk berichten. Auch der AK Antifaschismus der Jusos war bei uns zu Gast und thematisierte mit uns das Frauenbild in der rechten Szene.

Ein paar "alte Hasen"

Die zahlreichen Informationen wurden dankend von den Neumitgliedern aufgenommen und auch die erfahrenen Jusos sowie auch der Vorstand bedankte sich für das Feedback, die Anregungen für die künftige Jusos Arbeit.

Infos über Infos

Der Abschluss des Tages stellte eine Diskussion mit der Jusos-Landesvorsitzenden Anne Knauf dar. Wir sprachen mit ihr über das Bundestagswahlergebnisses, Neustart der SPD und die inhaltliche Aufstellung der Jusos Berlin.

Mit dem Ende der Diskussion ging ein langer Tag zu Ende, welcher von allen als positiv kommentiert wurde. Auch das neue Mentorensystem, mit welchem erfahrenere Jusos die „Neuen“ an die parteipolitische Arbeit heranführen möchten, wurde von den NeumitgliederInnen  gut aufgenommen.  Mögen die „Neuen“ nun sich noch besser bei der SPD und Jusos zu Recht finden und somit schnell beginnen können, eigene Ideen und Vorschläge zu verwirklichen.

Ulrike Reinke & Kevin Hönicke

Fotos: Anne Meyer und Andreas Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.