Lichtenberg verhindert Konzert von Rechten

Der Lichtenberger Bezirksbürgermeister Andreas Geisel und das Lichtenberger Bau- und Wohnungsamt haben das Konzert von Sascha Korn am 03. März in Hohenschönhausen verhindern können. Sascha Korn ist in der rechten Szene sehr bekannt.

Die mobile Beratung gegen Rechts infomiert über Sascha Korn wie folgt:

Sascha Korn hat unter anderem im letzten Jahr auf der NPD-Schulhof-CD für Sachsen-Anhalt ein Lied veröffentlicht, ist schon gemeinsam mit rechten Bands aufgetreten und hat Interviews in der Zeitung der „Jungen Nationaldemokraten“,der NPD-Jugendorganisation, und im rechten Magazin „Zuerst!“ gegeben. In den Interviews und Texten bedient er rassistische Stereotype, spricht von „Überfremdung“ und verhamlost den Nationalsozialismus.

Für weitere Informationen sei auf den hier verlinkten Artikel hingewiesen.

Die Jusos-Lichtenberg bedanken sich bei dem Bezirksamt. Somit bleibt der Bezirk Lichtenberg an diesem Wochenende von einem rechten Konzert verschont.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.